…. Das zweite Spiel war gegen Ebsdorf. Der Belag auf dem Spielfeld war in einem so desolaten rutschigen Zustand, dass die Spieler große Schwierigkeiten hatten, um auf den Beinen zu bleiben. Das galt ja auch für alle teilnehmenden Mannschaften, aber die Hiller kamen damit am wenigsten zurecht. Es wurden sogar die Schuhe untereinander getauscht, aber das half auch nicht viel.

Auf jeden Fall erteilte uns der CVJM Ebsdorf eine Lehrstunde in den Bereichen Standfestigkeit, Technik und Schnelligkeit. Wir unterlagen mit 6:0 Toren und nach Spielende war der Frust doch groß. Wobei die Ebsdorfer schon sehr stark waren und zu Recht auch Turniersieger wurden.

Aber wie heißt es so schön“ Mund abputzen und weitermachen“. Mit dieser Haltung sind wir in das letzte Gruppenspiel gegen CVJM Wilgersdorf 2 gestartet. Wenn wir weiter kommen wollten, mussten wir dieses Spiel unbedingt gewinnen.

Leider fingen wir uns sehr schnell das 0: 1 ein. Doch unsere Jungs zeigten einen großen Kampfgeist und Mamadou machte mit dem schönsten Tor des Turniers das 1:1. Er umkurvte drei Gegenspieler plus Torwart und schob überlegt zum 1:1 ein. 3 Minuten später erzielte Mamadou auch das 2:1. Rune hatte kurz vor Schluß das 3:1 auf dem Fuß, aber der groß gewachsene Torwart der Wilgersdorfer konnte dass mit einer tollen Reflexbewegung verhindern.

So wurden die Hiller Gruppenzweiter und spielten im Viertelfinale gegen die Mannschaft von AV Eibach. Leider gingen die Eibacher sehr schnell mit 1:0 in Führung. Unser Gegner stellte sich hinten rein und es rollte Angriff auf Angriff auf das gegnerische Tor. Leider konnten die Hiller nicht mehr den Ausgleich erzielen und musste sich dann mit dem 0:1 geschlagen geben. So waren wir danach ausgeschieden.

Die Mannschaft Hille 2 spielte in folgender Aufstellung:

Achmed im Tor, Simon, Kevin, Johannes, Morteza, Ali und Sven. Im ersten Spiel war der CVJM Eisern der Gegner. Ahmed zeigte eine hervorragende Torwartleistung. Trotzdem kassierten sie dann das 0:1 und kurz darauf das 0:2. Zwei Minuten vor Spielende erzielte Simon mit einer tollen Energieleistung das 1:2, aber zum Ausgleich reichte es dann doch nicht mehr.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner AV Eibach. Unsere Mannschaft zeigte eine große kämpferische Leistung. Ali erzielte das 1:0 und Johannes das 2:0. Die Eibacher konnten zwar das 1:2 erzielen, aber unsere Jungs hielten bis Spielende den Sieg fest. Im letzten Gruppenspiel hieß der Gegner Tikata 1. Die Spieler von Tikata waren in der Anfangsphase des Spieles drückend überlegen. Aber unser Torwart Achmed wuchs über sich hinaus und brachte den Gegner zur Verzweiflung. Allmählich lösten sich unsere Jungs aus der Umklammerung und durch zwei sehr schön heraus gespielte Tore von Ali und Johannes führten wir mit 2:0. Tikata gab aber nicht auf und verkürzte auf 2:1. Aber unsere Jungs gaben alles und ließen den Ausgleich nicht zu. So wurde Hille 2 Gruppensieger in ihrer Gruppe.

Nach der Vorrunde gab es dann noch eine Andacht von einen ehemaligen Spieler vom CVJM Wilgersdorf. Im Viertelfinale traf Hille 2 dann auf den CVJM Burbach. Es wurde ein sehr intensives Spiel. Hille ging durch Johannes mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich war schon etwas kurios. Ein langer Ball eines Spielers von Burbach flog über das ganze Feld, landete leider über unserem Torwart in unserem Tor. Aber die Hiller ließen sich dadurch nicht unterkriegen und Ali netzte dann zur 2:1 Führung ein. Hille rührte dann in der Abwehr Beton an, musste aber leider dann doch 30 Sekunden vor Spielende den Ausgleichstreffer hinnehmen. So musste die Entscheidung im 7-Meter-Schießen fallen. Und das wurde sehr spannend:

Burbach fing an und verwandelte den ersten Schuss zur 3:2 Führung. Für Hille glich dann Sven zum 3:3 aus. Burbach ging dann wieder mit 4:3 in Führung. Unser nächste rSchütze war Ali, leider landete der Ball nicht im gegnerischen Tor. Aber unserTorwart Achmed bügelte das dann wieder aus, indem er den Ball des nächsten Schützen der Burbacher hervorragend abwehren konnte. Simon verwandelte dann ganz sicher zum 4:4 Ausgleich. Danach ging Burbach wieder mit 5:4 in Führung. Der nächste Schütze von uns war Morteza. Seinen scharf geschossenen Ball hätte derTorwart wahrscheinlich nicht abwehren können, aber leider ging er am Tor vorbei. Da Burbach den letzten Ball zum 6:4 verwandeln konnte, waren sie der Sieger und Hille 2 war aus den Turnier ausgeschieden.

Für die Deutschen Meisterschaften am 16.02.2019 in Berlin konnten sich vom CVJM-Westbund 2 Mannschaften bei diesem Turnier qualifizieren. 12 Mannschaften haben an dem Turnier teilgenommen. Für Berlin konnten sich aber nur die Mannschaften qualifizieren, wo die Spieler alle Mitglieder in dem jeweiligen CVJM Verein sind. Diese Voraussetzungen erfüllten aber nur CVJM Wilgersdorf, CVJM Hille 1 und CVJM Hille 2. Da diese 3 Mannschaften aber alle im Viertelfinale ausgeschieden sind, zählte das Abschneiden in der Vorrunde. CVJM Wilgersdorf 1 hatte alle 3 Spiele in der Vorrunde gewonnen und damit 9 Punkte erreicht. CVJM Hille 1 und Hille 2 hatten jeweils 2 Siege und eine Niederlage in der Vorrunde. Der Punktestand bei beiden Mannschaften waren jeweils 6 Punkte, wobei CVJM Hille 2 das bessere Torverhältnis hatte. Damit haben sich CVJM Wilgersdorf 1 und CVJM Hille 2 für Berlin direkt als Vertreter des Westbundes qualifiziert.

CVJM Hille hatte 2 gleichstarke Mannschaften ins Turnier geschickt. Beide Mannschaften haben in Siegen überzeugt. Ganz hervorragend war das Auftreten der beiden Mannschaften, sowohl aus sportlicher Sicht, wie auch das Verhalten außerhalb des Spielfeldes. Beide Mannschaften feuerten sich gegenseitig an. Darum hätte es CVJM Hille 1 auch verdient, als 3. Vertreter des Westbundes nach Berlin zu fahren. Es wäre toll, wenn das möglich wäre. Auf der Rückfahrt sind wir dann noch bei Burger King in Schwerte eingekehrt und das gemeinsame Essen war dann das I-Tüpfelchen eines sehr gelungenen Tages.

Unser Dank gilt auch unserem Herrn Jesus für das Bewahren auf der Hin- und Rückfahrt.

Verfasser: Gerhard Wilhelmy